2020

Update: Corona-Regeln gelten weiter

von Christian Kohlhof (Kommentare: 0)

Liebe Ruderinnen, liebe Ruderer. Seit November 2020 unterliegt der Freizeit- und Amateursport besonderen Regelungen, die helfen sollen, die Ausbreitung des Corona-Virus einzuschränken. Diese Regeln gelten auch im Dezember. Wichtige Bitte: Haltet Abstand, achtet auf Hygiene und: bitte beachtet die höchstens erlaubte Zahl an Personen in unseren Trainingsräumen!

Das bedeutet für die Schweriner RG vor allem: Training im Kraft- und Ergoraum ist derzeit nur allein oder zu zweit gestattet. Dafür ist es notwendig, über unsere Internetseite einen Termin zu reservieren. Ausfahrten sind nur in Einern und ungesteuerten Zweiern erlaubt. Da wir im Winterhalbjahr sind, gilt hierfür insbesondere die entsprechende Regelung aus unserer Ruderordnung: "Im Winterhalbjahr ist der Ruderbetrieb nur in Ufernähe der Seen erlaubt. Bei Frostgefahr ruht der Ruderbetrieb." Seid vorsichtig wie bisher und verzichtet im Zweifel auf eine Ausfahrt.

Wichtig für alle Kraftraum-Nutzer und Ergo-Nutzer: Der Trainingsbetrieb der Kinder und Jugendlichen hat Vorrang, in dieser Zeit können alle anderen Kraft- und Ergoraum nicht nutzen!

====

UPDATE 26.11.2020:

A.) Die Zahl der Personen in unseren Trainingsräumen ist auf 2 gleichzeitig begrenzt. Es ist nicht im Sinne unseres Hygieneplans und auch grundsätzlich nicht rücksichtsvoll, in unserem Reservierungstool mehr als eine Person pro Reservierung anzugeben (oder mit mehr als einer Person zum reservierten Termin zu erscheinen). Eine Ausnahme gilt nur für Menschen aus demselben Hausstand.

B.) Ein Eintrag in der Reservierungsliste ist ebenso erforderlich wie Euer Eintrag in die Anwesenheitsliste. Beides ist zwingend notwendig. Bitte tragt Euch bei jedem Besuch in unseren Trainingsräumen in die Anwesenheitslisten ein - und wann ihr sie wieder verlassen habt.

C.) Beim Wechsel von Nutzern bzw. Nutzergruppen gibt es immer mal wieder größere Begegnungen, also viele Personen auf einem Haufen. Genau das soll ja gerade vermieden werden. Bitte haltet Abstand. Das gilt zum Beispiel auch für die Umkleiden. Der Vorstand wäre sonst gezwungen darüber nachzudenken, die Umkleiden wieder zu sperren. 

 Vielen Dank für Euer Verständnis und Eure Mithilfe! Wir schaffen das zusammen! Bestimmt!

=======================

UPDATE (4.11.2020): Leider haben sich einige Userinnen und User nicht an den Trainingszeiten der Kinder und Jugendlichen orientiert. Wir haben darum die Buchungsvoraussetzungen verschärft. Eure Einträge sind vorläufig. Sie müssen durch einen Admin genehmigt werden. Einträge, die in die festen Trainingszeiten des Nachwuchses fallen, werden wir ablehnen müssen. Diese Aufgabe übernimmt unser Sportwart Mario Jeske.

===

Die Zeiten, in denen Kraft- und Ergoraum also den Kindern und Jugendlichen vorbehalten sind, sind im Trainingsplan für das Winterhalbjahr angegeben. Montags, mittwochs, donnerstags und freitags: 16:00 bis 18 Uhr, außerdem dienstags und donnerstags 7:30 bis 13 Uhr. Mittwochs und freitags von 7:30 bis 9:30 Uhr, außerdem dienstags von 14:00 bis 15:30, mittwochs und freitags von 14:00 bis 16 Uhr. Und am Sonnabend von 9:00 Uhr bis 13:30 Uhr.

Alle anderen Trainingsgruppen können im November nicht gemeinsam trainieren. Das gilt auch für unseren Sportplatz: Auch dieser ist nun gesperrt, außer für das Training von Kindern und Jugendlichen.

Für das Einzeltraining in Kraft- und Ergoraum ist eine Reservierung erforderlich. Dafür könnt Ihr unser Reservierungstool nutzen. Dazu benötigt Ihr einen Zugang, den könnt ihr per Mail beantragen. Nach dem Login klickt Ihr auf Start (1) und wählt dann im Kalender (2) den Tag, an dem ihr einen Platz reservieren wollt. Dann wählt ihr aus, ob Ergo- oder Kraftraum (3) gebucht werden soll, dann klickt ihr in den Zeitpunkt, den ihr reservieren wollt. Ihr könnt maximal einen Zeitraum von zwei Stunden buchen - und das eine Woche im Voraus.

Lasst uns alle zusammen unseren Teil dazu beitragen, dass wir diese Pandemie möglichst schnell und gesund überwinden.

Hinweis: Unklar ist derzeit noch, wie das Training für Kinder und Jugendliche überhaupt stattfinden kann. Denn: Die Landesregierung hat in Ihrer Verordnung einerseits das Kinder- und Jugendtraining vom Sportverbot ausdrücklich ausgenommen. Andererseits haben die Kommunen die Möglichkeit, weitere Einschränkungen festzulegen. Aufgrund des Inzidenzwertes in der Landeshauptstadt Schwerin hat der Oberbürgermeister angekündigt, dass der Kinder- und Jugendlichen-Trainingsbetrieb für zwei Wochen pausieren muss. Allerdings hat diese Ankündigung noch keinen Eingang die amtliche Allgemeinverfügung der Landeshauptstadt gefunden. Die Lage ist also derzeit etwas unübersichtlich. Wir informieren darüber, sobald es eindeutige Angaben gibt, ob das Kinder- und Jugendtraining wie oben geplant stattfinden kann. Alle derzeitigen Angaben gehen davon aus, dass das Training für den Nachwuchs stattfindet.

Weiterlesen …

80.154 Kilometer Wanderfahrt

von Christian Kohlhof (Kommentare: 5)

Zweiter Äquatorpreis für Almut Gäbel.

Eine Umfahrt sind laut Schweriner Entfernungstabelle 16 Kilometer. SRG-Ruderin Almut Gäbel (82) hat diese Strecke umgerechnet 5009 Mal absolviert. Sie hat zum bereits zweiten Mal die Bedingungen des DRV-Äquatorpreises erfüllt: 40.077 Wanderfahrten-Kilometer. Die letzten zehn Kilometer erruderte Almut in der Novembersonne am Sonntag.

Weiterlesen …

Abrudern abgesagt

von Christian Kohlhof (Kommentare: 0)

Liebe Schweriner Ruderinnen und Ruderer, die Corona-Lage wird immer ernster. Schon jetzt gibt es eindringliche Hinweise und Bitten aus Wissenschaft und Politik, auf alle vermeidbaren Zusammenkünfte in größeren Gruppen zu verzichten. Dieser Appell an die Vernunft ist meiner Auffassung eindeutig und vor allem: er ist nicht von der Hand zu weisen.

Ich finde, kein Abrudern der Welt kann wichtiger sein als der Schutz von anderen und die Rücksicht auf andere. Ein Verein wie unserer, der mitten in der Gesellschaft steht und als Gemeinschaft funktioniert, sollte sich für eben diese Gesellschaft und Gemeinschaft einsetzen. Und wenn es in diesem Fall dadurch geschieht, dass wir alle schweren Herzens auf einen gemeinsamen Saisonabschluss verzichten.

Die vergangenen Monate haben gezeigt, dass wir im Bootshaus, auf dem Steg und auf dem Wasser verantwortungsvoll und rücksichtsvoll miteinander umgehen – und wenn wir mal ehrlich sind: genau so kennen wir unsere Schweriner Rudergesellschaft. Man kann auch sagen: Dank unserer gemeinsamen Vorkehrungen haben wir bislang kein Infektionsgeschehen im Verein. Vielleicht war auch ein wenig Glück dabei. Ich finde aber – erst recht angesichts der Entwicklung der vergangenen Tage – dass wir unser Glück nicht zu sehr herausfordern sollten.

Und dann schwirrt mir im Hinterkopf immer noch der Hinweis, dass unser Verhalten in diesen Tagen und Wochen darüber entscheidet, wie wir in knapp zwei Monaten Weihnachten feiern können.

Ich finde: Wir müssen auf Nummer Sicher gehen. Meiner Einschätzung nach besteht die Gefahr, dass wir genau diese Gefahr unterschätzen, weil die vergangenen Monate so glimpflich verlaufen sind.
Der gesamte Vorstand der Schweriner RG hat darüber beraten. Es gab eine eindeutige Mehrheit dafür, das Abrudern in diesem Jahr abzusagen, zwei Vorstandsmitglieder haben sich gegen eine Absage ausgesprochen. Fünf Vorstandsmitglieder haben sich für eine Absage ausgesprochen, Knut Mehl hat sich im Namen der Senioren ebenfalls für eine Absage ausgesprochen. Es gibt am kommenden Sonnabend also keinen offiziellen Saisonabschluss. Uns allen ist diese Entscheidung nicht leicht gefallen.

Die heute von Bund und allen Ländern beschlossenen Corona-Schutz-Regeln gelten erst ab 2. November. Darin ist auch geregelt, dass Amateur- und Freizeitsport dann nur noch allein oder zu zweit gestattet ist. Einer individuellen Saisonabschlussfahrt stünde am Sonnabend also noch nichts entgegen. Aber Bitte: fordert unser Ruderglück und damit das der gesamten Region nicht heraus.

 

Abrudern am Sonnabend, Vereinsfest fällt aber aus

von Christian Kohlhof (Kommentare: 0)

AKTUALISIERUNG (28.10., 21:00): Das Abrudern ist abgesagt.

Liebe Leute, wir alle kennen die Umstände, die besondere Vorkehrungen und Umsicht erforderlich machen, wenn wir derzeit unserem Sport nachgehen. Der Vorstand hat darum lange beraten. Nach jetzigem Stand können wir uns am Sonnabend zum Abrudern treffen: Am Sonnabend, 31. Oktober, um 14 Uhr. Für den genauen Ablauf erarbeiten wir ein Hygienekonzept, das wir so schnell wie möglich an dieser Stelle nachreichen werden. Dies alles steht unter dem Vorbehalt der Entwicklung der Corona-Lage. Es ist also auch möglich, dass wir kurzfristig das Abrudern absagen müssen. Wir hoffen auf Euer Verständnis.

Das Vereinsfest am Freitag, 30. Oktober, kann allerdings nicht stattfinden. Art und Umfang wären in keiner Weise mit unseren bisherigen Festen vergleichbar - im Mittelpunkt dieser Überlegung steht unsere Verantwortung und unser Anspruch, die Ausbreitung der Infektionen in und um Schwerin nicht unnötig zu beschleunigen. Schon jetzt ist klar: So bald Feiern wieder möglich ist, werden wir das bestimmt doppelt und dreifach nachholen.

Bleibt gesund!

Unsere FSJler bei der SRG

von Christian Kohlhof (Kommentare: 0)

unsere FSJler Julian und Bjarne stellen sich vor
Julian und Bjarne packen mit an.

Diese beiden helfen dem Verein nun auf ganz besondere Art. Julian und Bjarne leisten ihr Freiwilliges Soziales Jahr bei der SRG. Hier stellen die beiden sich vor.

Weiterlesen …

SRG-Kollektion: Donnerstags Anprobe

von Christian Kohlhof (Kommentare: 0)

Die neue SRG-Sport-Kleidung
Darin sieht jeder noch besser aus: Die SRG-Sport-Kleidung. Fotos: Silvia Jacob

Donnerstags von 17 bis 18 Uhr: Das ist der Termin, an dem Ihr die SRG-Kleidung persönlich in Augeschein nehmen könnt. Dann ist Anne Holtfreter am Bootshaus und zeigt Euch Einteiler, Hosen, Shirts und mehr. 

Weiterlesen …

Der Albatros kennt keine Grenzen…

von Sirko Witte (Kommentare: 3)

Rudern auf hoher See.
Auf hoher See.

…und so reifte im letzten Winter in einigen Schweriner Rudererköpfen der Wunsch, einmal mit dem Albatros über die offene See zu fliegen. Aber nicht gemütlich als Passagier wie Nils Holgersson auf dem Gänserücken, nein, bei diesem Albatros sollten wir die Muskeln sein, welche die Flügel zum schlagen bringen. Dieser Albatros – das ist eins der ersten Coastal-Ruderboote des DRV, ein gesteuerter Vierer, stationiert in der Hansestadt Stralsund. Und das Ziel heißt: Hiddensee umrunden!

Nachdem die Corona-Beschränkungen einige Monate lang das Vorhaben mit einem großen Fragezeichen versehen hatten, wird es im Juli dann doch noch möglich. Und so treffen wir, das sind Kirstin, Andreas, Kay, Phillipp und Sirko, am 10.Juli in Stralsund ein und werfen die ersten neugierigen Blicke auf das Boot.

Weiterlesen …

Hygieneplan überarbeitet

von Christian Kohlhof (Kommentare: 0)

Training bei der SRG
Wichtig: Hygiene, Hygiene, Hygiene!!

Der Hygieneplan ist die Grundlage für einen sicheren Ruderbetrieb bei der Schweriner RG! Wir haben den Plan gestrafft, konkretisiert und übersichtlich gestaltet. Ihr findet ihn in diesem Artikel. Bitte, bitte, bitte beachtet weiterhin die allgemeinen Hygiene- und Abstandsregeln. Besonders wichtig: Tragt Euch in die ausliegenden Listen ein, wenn Ihr die Trainingsräume nutzt. Der Eintrag jeder Fahrt in Fahrtenbuch ist ohnehin Pflicht.

Die Schweriner RG kann ihren Ruderbetrieb ausweiten. Der Vorstand hat auf Grundlage von Landesverordnungen und den Empfehlungen der Sportfachverbände weitere Boote für das Training freigegeben. Auch das Training in Kraft- und Ergoraum ist unter bestimmten Bedingungen wieder möglich. Das Reservierungstool ist derzeit nicht mehr notwendig. Auch der Achter ist wieder nutzbar.


- einer elektronischen Vorreservierung bedarf es nicht mehr,
- die Abstandsregelungen müssen stets eingehalten werden,
- Ergo- und Kraftraum sind mit Personenbegrenzung nutzbar,
- die Sportgeräte dürfen nur mit Handtuch-Unterlage genutzt werden und müssen nach jeder Nutzung abgewischt werden,
- die Nutzung des Sportplatzes ist ebenfalls unter Einhaltung der Abstandsregelungen möglich

Weiterlesen …

neuer Vierer für die Masters

von Mario Jeske (Kommentare: 0)

Wir freuen uns und sind stolz darauf einen neuen Doppelvierer unser eigen zu nennen. In der letzten Woche konnten die Masters den Vierer von der Firma Empacher in Empfang nehmen und zum Ruderverein bringen

Weiterlesen …

Trainingsbetrieb eingestellt!

von Schweriner RG (Kommentare: 0)

SRG stellt Trainingsbetrieb ein.
Die Schweriner RG hat bis auf Weiteres alle Termine abgesagt.

Die Schweriner RG hat zum Schutz vor der Ausbreitung des Corona-Virus' alle Trainingstermine und Vereinsveranstaltungen bis auf Weiteres abgesagt. Ab sofort finden keine regulären Trainingseinheiten im und am Bootshaus statt. Das gilt für alle Trainingstermine und alle Wochentage. Der Vorstand hat außerdem folgende Regeln festgelegt:

  • Individuelles Training auf eigene Verantwortung im und am Bootshaus mit maximal sechs Personen pro Raum bleibt vorerst möglich.
  • Mindestabstand: 2 Meter, nur jedes zweite Ergo nutzen.
  • Räume belüften.
  • Individuelles Nachwuchstraininng in kleinen Gruppen nur in Absprache des Trainers mit den Eltern.
  • Die Hygiene-Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts bzw. der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung sind verpflichtend.
  • Gewissenhafte, gründliche Reinigung der Trainingsgeräte ist Pflicht.
  • Zusammenkünfte und gesellige Treffen im Bootshaus und auf dem Gelände sollen unterbleiben.
  • Rudern im Rahmen der Bootsordnung (Wintersaison!) vorerst weiter möglich.
  • Der Anfängerkurs ist auf unbestimmte Zeit verschoben.

Diese Regelungen können jederzeit - auch auf Anweisungen bzw. Erlasse der zuständigen Ministerien oder Ämter hin - angepasst werden. Bitte helft mit, dass die Stadt und das Land, also wir alle, die Corona-Krise bewältigen. Kein Training ist so wichtig, dass die Gefährdung der eigenen Gesundheit und der Gesundheit anderer gerechtfertigt wäre.

Weiterlesen …

Das SRG-Monatsarchiv

Was war wann los bei der Schweriner Rudergesellschaft. Hier finden Sie alle Meldungen der vergangenen Jahre nach Monaten sortiert.